Harmonischer wohnen nach den Regeln des Feng Shui 18.03.2016 14:58

Wie Sie das Chi zum Fließen bringen

Ich heiße Sie herzlich willkommen im Feng Shui Blog und lade Sie dazu ein, die spannende Lehre des chinesischen Feng Shui etwas näher kennen zu lernen!

Das traditionelle Konzept des Feng Shui gibt Anleitungen, wie sich einzelne Räume, Wohnungen, Häuser oder gar Gärten so einrichten lassen, dass die Energie frei und harmonisch fließen kann. Dies wiederum sorgt für mehr Wohlbefinden, Ausgeglichenheit und eine positive, energetisch stärkende Atmosphäre. Das Konzept des Feng Shui basiert in erster Linie auf verschiedenen Methoden, mit deren Hilfe sich exakt herausfinden lässt, welche Formen, Farben und Materialien den Fluss der Lebensenergie beziehungsweise des Chi anregen.

Chi - Die Basis allen Lebens

Der Begriff "Feng Shui" stammt aus dem Chinesischen und bedeutet übersetzt "Wind und Wasser". Grundsätzlich beschreibt die Lehre die Beziehung zwischen Mensch und Natur beziehungsweise dessen Lebensraum und wie dieser positiv beeinflusst werden kann. Wesentliche Grundlage des Feng Shui ist das Chi, was auch als allgegenwärtige, für das menschliche Auge weitestgehend unsichtbare Lebensenergie beschrieben werden kann. Sie können sich das Chi leicht vorstellen, indem sie ein tanzendes Paar visualisieren, dass sich schwungvoll von einem Zimmer ins nächste und wieder zurück bewegt. Durch die Türen betritt es sie einzelnen Räume, dreht seine Runden um darauf in ein anderes Zimmer zu entweichen, so dass ein stetiger Fluss entsteht. Ziel des Feng Shui als Einrichtungsstil ist es, es dem Chi zu ermöglichen, ungehindert, harmonisch und frei durch Wohn- und Lebensraum zu fließen. Wir der Fluss erfolgreich gefördert, steigt auch nach und nach das Wohlbefinden. Entsprechend eingerichtete Räume sorgen demnach für ein Gefühl des Schutzes, der Ausgeglichenheit, Geborgenheit und Stärke.

Die Grundlagen - Die Lehre von Yin und Yang

Feng Shui basiert auf verschiedenen Systemen und Konzepten, die allesamt darauf abzielen, ein gesundes Gleichgewicht zwischen Yin und Yang zu schaffen. Kommen wir an dieser Stelle auf unsere Analogie der zwei Tänzer zurück, lässt sich schnell feststellen, dass auch ein harmonischer Tanz nur gelingen kann, wenn sich das Paar im Einklang befindet. Wenn Energie erfolgreich und ungehindert fließen soll, sind stets zwei Pole vonnöten. Im klassischen Feng Shui werden diese zwei Pole als Yin und Yang bezeichnet. Yin gilt als der weibliche, passive, dunkle Pol, Yang dagegen als der männliche, aktive und hell strahlende Pol. Zwar stehen beide in Opposition zueinander, lassen sich aber dennoch nicht voneinander trennen und befinden sich im ständigen Wechselspiel. Trotz ihrer Gegensätze sind sie eins und bedingen einander, denn das eine kann in dieser Welt nicht ohne das andere existieren. Wird nun Feng Shui korrekt umgesetzt, werden Yin und Yang gleichsam in Einklang gebracht.

Ist Feng Shui für jeden umsetzbar?

Feng Shui ist viel mehr als ein gedankliches Konzept, dass auf dem Gleichgewicht zwischen Yin und Yang basiert. Viel mehr kann es als komplexes Einrichtungssystem betrachtet werden, dass klar vorgegebenen Richtlinien folgt. Um Feng Shui umfassend zu verstehen und auch umsetzen zu können, gilt es in erster Linie, sich mit den Konzepten der fünf Elemente sowie der damit verbundenen Zyklen, des Bagua und Lo-Shu-Gitters und der einzelnen Häuser vertraut zu machen. Wurden alle Systeme, auf denen Feng Shui basiert, erst einmal gedanklich aufgenommen und verstanden, kann es an die Praxis gehen. Doch keine Sorge - Sie müssen nicht gleich ihr ganzes Haus umgestalten oder eine Menge Geld ausgeben, um von den positiven Effekten zu profitieren, denn die Lehre des Feng Shui kann grundsätzlich von jedem umgesetzt werden! Sind Sie neugierig geworden und möchten mehr darüber wissen, wie Sie Feng Shui erfolgreich umsetzen und ihren Lebensraum harmonischer gestalten können, empfehle ich Ihnen, regelmäßig auf meinem Blog vorbeizuschauen.


Kommentar eingeben