Speckstein

Speckstein ist ein sehr beliebter Stein um Skulpturen und Schnitzereien herzustellen.
Der Speckstein hat aber auch Heilwirkung, er klärt die Sinne und harmonisiert die Verbindung zwischen Körper und Seele. Der Speckstein kann sehr gut bei Hautrötungen und zur Stärkung des Gewebes eingesetzt werden.
Vorbeugend kann er auch gegen Sonnenbrand eingesetzt werden.

Von unserem Lieferanten:
Unsere Speckstein-Produkte stammen ausnahmslos aus Tabarka/Kenia. Tabarka hat ca. 10.000 Einwohner und liegt ungefähr 25km entfernt von Kisii (100.000 Einwohner), daher auch die verbreitete Bezeichnung ?Speckstein aus Kisii? (obwohl Sie in Kisii selbst nirgendwo einen Speckstein kaufen können). Speckstein ist ein weicher Naturstein. Die Farbe der Steine variiert zwischen weißen, grau-blauen, gelben und rötlichen Tönen und sind zumeist von schönen Maserungen durchzogen. Der Abbau des Rohmaterials erfolgt vor Ort in verschiedenen Steinbrüchen. Dazu werden vor allem Stemm-Meißel genutzt. Die Schnitzer sind zumeist selbstständige Künstler, die sich auf jeweils ein Produkt spezialisieren. Diese bekommen ihre Aufträge von den ca. 100 kleinen Händlern (kleine Familienbetriebe oder Selbsthilfegruppen) vor Ort. Als Hilfsmittel dienen dem Schnitzer Schalmeißel, Messer, Schaber und Schleifpapiere. Das vom Schnitzer an die Händler gelieferte Produkt ist noch ?eckig und kantig?. Der Feinschliff, das Waschen des Steins, das Wachsen und die Politur wird dann, beim Händler, zumeist durch Frauen aus der Familie; durchgeführt. Die 100%ige Handarbeit bedingt die Unterschiede in der Form.
Jedes Produkt ist einzigartig.

Nach unseren Maßstäben sind die Schnitzer und Arbeiter in Tabarka weitestgehend ?arm?. Übertragen auf die Gegebenheiten in Kenia würden jene von uns als ?unterer Mittelstand? bezeichnet werden. Durch die in Tabarka vorhandene Arbeit haben die Schnitzer ihr Auskommen und z.B. die Möglichkeit ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen. Dies ist für ländliche Gebiete schon ein besonderer Status. Was den Schnitzern vor Ort am meisten hilft, ist eine beständige Absatzmöglichkeit für ihre Produkte und daraus resultierend wieder mehr Arbeit. Wir kaufen die Ware vor Ort von ca. 28 kleinen Betrieben und Selbsthilfegruppen. Drei von unseren Produzenten bekommen etwas größere Aufträge, ca. 7 mittel-große Aufträge, der Rest des Einkaufs wird gestreut. Bei der ersten Bestellung bekommen die Händler ca. 40% Anzahlung, bei der zweiten Bestellung weitere 30% und bei Abholung die Restzahlung. Dieses System hat sich bewährt und wird auch von unseren Zulieferern als äußerst ?fair? empfunden. Wir zahlen vor Ort etwas höhere Preise als lokal üblich, erwarten dafür aber auch eine gute Qualität der Steine. Das Label des fairen Handels haben wir nicht, jedoch wird ein Betrieb unserer Größe ein solches auch gar nicht erhalten. Wir versuchen jedoch "fairen Handel" zu betreiben!
Unsere Bestseller